Alles schon gesagt?!

Immer wieder denke ich, dass ja alles bereits gesagt, geschrieben, gesendet, besprochen, diskutiert und erklärt wurde zum Thema Israel und Palästina. Und dass der Unterschied zwischen Hass auf Juden und kritischer Auseinandersetzung mit der israelischen Besatzungspolitik eigentlich wirklich keiner Erklärung mehr bedarf. Und dass doch eigentlich jeder Mensch, der sich ab und zu mal mit dem Thema befasst, Bescheid wissen müsse. Und bin dann überrascht, wenn in Gesprächen darüber die Leute so überrascht sind. Über die Menschenrechtsverletzungen, über den Alltag der Palästinenser, über das Leben in Israel. Da ich selbst so viel darüber lese und höre, dachte ich mir, ich könnte das doch einfach mal mit Dir teilen. Dann muss ich selbst nicht so viel beschreiben und kann eher Leseempfehlungen aussprechen. Jedenfalls bis ich Dich wieder einladen kann, mit mir auf die Reise zu gehen nach Israel und Palästina und selbst zu hören und zu sehen. Aber das wird wohl noch ein Weilchen dauern.

Hier also etwas zur Alltagsrealität zwischen Mittelmeer und Jordan:
– die Badische Zeitung zu einem Vorfall, wie er sich in jüngster Zeit immer häufiger ereignet, wenn bewaffnete Siedler sich aufmachen, um ein palästinensisches Dorf aufzumischen;
– der Deutschlandfunk mit einem ermutigenden Bericht über israelische Aktivisten, die sich für eine gerechte Wasserversorgung für Palästinenser stark machen;
– ein ganz persönlicher Brief meines langjährigen Freundes Samir aus Bethlehem, der erstmals um dringend benötigte Hilfe bittet.

Ansonsten kann ich immer wieder die Lektüre des BIP-Blogs empfehlen, dort gibt es auch weiterführende Links zum Thema. Außerdem ist ein Blick auf die Seite der Jüdischen Stimme immer eine gute Idee, schon allein um zu begreifen, dass es so viele unterschiedliche Jüdinnen und Juden in Deutschlang gibt.

Für kurz entschlossene Berliner: Heute Abend moderiere ich zusammen mit Qassem von Palästina spricht den Vortrag von Daoud al-Ghoul aus Ost-Jerusalem, der über die jüngsten Vertreibungen dort im Frühjahr 2021 spricht:

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 19 Uhr
The Expulsion of Palestinians from Jerusalem and the Resistance Against it
with Daoud al-Ghoul

Mosaik Palästina
Grunewaldstr. 87
10823 Berlin

Eine gemeinsame Veranstaltung von JÜDISCHE STIMME und PALÄSTINA SPRICHT auf Englisch
Weitere Infos HIER.

Und diese Online Filmpremiere solltest Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen, wenn Dich die Diskussion und ihre Verstrickungen hierzulande interessieren:

Sonntag, 10. Oktober 2021, 18 Uhr
Zeit der Verleumder

FILMPREMIERE ONLINE
Eine ideologiekritische Intervention
Youtube-Kanal: Projekt Kritische Aufklärung
Direkt im Anschluss diskutieren Moshe Zuckermann, Rolf Becker und die Filmemacher mit dem Publikum

Ich freue mich auf ein echtes, lebendiges Wiedersehen – vielleicht auch demnächst mit Musik!
Herzlichst,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.