Gutes aus München, Berlin und im Web

Heute gibt’s wieder nur gute Neuigkeiten: Gleich drei schöne live-Veranstaltungen kann ich Euch in den nächsten Tagen ankündigen – und endlich ist auch eine in Berlin dabei. Die ist zwar ohne Musik, aber das wird auch noch passieren 😉
Außerdem gibt es hier noch zwei Links im Angebot.
Zum Zuhören: Eva Schmidts Interview mit Fuad Hamdan und mir bei Radio München.
Zum Zuschauen: Ein Beitrag des WDR über ein erstaunliches palästinensisches Mädchen, das ich seit langem schon aus dem Internet kenne.
Ach ja, und ein Gästebuch habe ich jetzt auch auf meinem Blog. Da könnt Ihr mir gerne etwas schreiben, das würde mich freuen!

Eine gute Woche und hoffentlich auf bald – hier oder im analogen Leben,
NL_Signatur2013


Donnerstag, 13. Oktober, 20 Uhr
BENEFIZKONZERT FÜR GAZA: Alle Menschen sind gleich
img_0802
Jazzbar Vogler, Rumfordstr. 17, München
Reservierungen unter 089 – 29 46 62

Nachdem das Konzert in der Erlöserkirche nicht stattfand, weil ich – angeblich Israelhetzerin und Antisemitin – als Einführungsrednerin ausgeladen worden war, hat Thomas Vogler seine Jazzbar fürs Konzert zur Verfügung gestellt. Wer sich von meinen wahren Absichten selbst ein Bild machen möchte, ist am kommenden Donnerstag herzlich eingeladen, meiner Einführungsrede zu lauschen! Vor allem aber geht es dann um die Menschenrechte, deren Verlesung in großartige Musik gebettet eine Kraft entfalten, der man sich nicht entziehen kann und soll. Ja, man darf sich sogar inspirieren lassen!
Der klassische Konzert-Pianist Michael Leslie spielt Werke von Bach, Beethoven, Schumann und Liszt, der Schauspieler Christian Schneller liest zwischen den Musikstücken die 30 Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (UN 1948). Mit dem Erlös dieses Konzerts wird die Arbeit von medico international in Palästina unterstützt.
Danach gibt es Gelegenheit zum Gespräch.
Eintritt = Spende: 10 €


Freitag, 14. Oktober, 20 Uhr
Nicht ganz kosher! Das neue Konzertprogramm von
osg_nur_schrift

Jakobmayer, Unterer Markt 34, 84405 Dorfen
Infos und Reservierungen hier

Ja, mein Leben kann man durchaus streckenweise als meshugge bezeichnen, auch wenn mir selber alles meistens ganz normal vorkam. In Israel geboren und verwurzelt, über Afrika nach Deutschland und dann immer zwischen allen Welten hin- und hergewandert und schließlich wieder ‘back to the roots’ inmitten des neuen Jahrtausends in Israel gelandet und nebenbei Palästina entdeckt … das verdient schon mal erzählt zu werden. Das Ganze mit Klezmer und anderer Musik gemischt, diesmal sogar mir Liedern aus meiner eigenen Feder, vom grandiosen ORCHESTER SHLOMO GEISTREICH im schönen Jakobmayer-Saal dargeboten und mit eigenen Geschichten versetzt, das ist unser neues Programm Nicht ganz kosher! .
Mehr Infos auf unserer Agenturseite Kulturbuero Maria Bruckbauer

Kommt zahlreich – es ist die letzte Gelegenheit in diesem Jahr!

mit
Andi Arnold aka Shlomo Geistreich, Klarinette
Robert Probst, Piano
Pit Holzapfel, Posaune & E-Gitarre
Jost Hecker, Cello
Günther Basmann, Schlagzeug


1. Palästinawoche in Berlin, 17.-22. Oktober 2016, jeweils 18 -21 Uhr
Wissmannstr. 9, 12049 Berlin – Neukölln
palwoche
Ich habe die große Ehre, die 1. Palästinawoche in Berlin mit einem Vortrag zu eröffnen. Ursprünglich war das Thema ‘Israelkritik und Antisemitismus und wo dazwischen die Grenze liegt’ geplant. Darauf werde ich auch kurz eingehen, aber viel mehr möchte ich über meine eigenen Erfahrungen in Israel und Palästina sprechen und darüber, was wir von Deutschland aus dafür tun können, dass die Situation sich für alle Menschen dort verbessert. Dies ist natürlich das zentrale Thema des Bündnisses BIB, das ich als dessen Geschäftsführerin bei dieser Gelegenheit vorstellen werde. Dass dies nicht einmal ansatzweise etwas mit Antisemitismus zu tun hat, davon können sich die geneigten Zuhörer dann selbst überzeugen. Es gibt auch Gelegenheit, diese und andere Fragen anschließend mit Arn Strohmeyer, der nach mir einen Vortrag hält, und mir  zu besprechen.

Montag, 17. Oktober in den Räumlichkeiten der Palästinensischen Gemeinschaft in Deutschland e.V.
18 Uhr: Vortrag zur Besatzungsrealität in Israel von Nirit Sommerfeld, BIB
19 Uhr: Vortrag von Arn Strohmeyer, Journalist
20 Uhr: Podiumsgespräch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.