Was kann schon ein Einzelner Mensch bewirken?

Nichts. Oder viel.
Ein Tropfen auf dem heißen Stein.
Oder: Steter Tropfen höhlt den Stein.
Beides stimmt.

Diese Avaaz-Petition zeigt es. Nach wenigen Tagen haben schon über 1 Million Einzelne das hier unterschrieben:

Avaaz kann man mögen oder nicht — Fakt ist, dass Avaaz folgendes richtig beschreibt und über eine Million Menschen dazu bewegt mitzugehen:

In sechs Tagen will der israelische Premierminister sein Land um einen Großteil Palästinas vergrößern.
Palästina ist ein von den Vereinten Nationen anerkannter Staat. Doch die israelische Regierung plant die Einverleibung des besetzten Westjordanlandes in den Staat Israel.
Fast alle sind dagegen. Aber die Frage ist, ob jemand etwas dagegen unternehmen wird. Europa und andere Staaten haben genug Einfluss, um Israel zum Umdenken zu bewegen. Dazu müssen sie aber erst einen massiven Aufschrei von ihren Bürger/innen hören. Tun wir genau das.

Bitte unterschreibe auch Du HIER! Danke.

Du kannst auch an Politiker*innen oder an Deine Zeitung schreiben — die SZ z.B. hat Leserbriefe abgedruckt, die eine einhellige Meinung zur Annexion spiegeln, und titelt dazu:

Ob der drohenden Annexion von Teilen des Westjordanlandes zeigen sich Leser unzufrieden mit der Bundesregierung: Das Vorgehen Israels sei vergleichbar mit dem Russlands in der Krim und müsse daher sanktioniert werden, so der Tenor.

Wer mehr Informationen zu dem Themenkomplex haben möchte, findet hier Unterschiedliches:

Rolf Verleger: Was hat Israel mit Kolonialismus zu tun?
mit vielen interessanten historischen Hintergründen

Stephan Detjen in der FAZ: Es bestehen rechtliche Zweifel an der Antisemitismus-Strategie der Bundesregierung.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen, entweder bei meinem Workshop Bühnenpräsenz und Wahrnehmung im Freien MusikZentrum München (Anmeldung bis Dienstag noch möglich) oder bei unserem ersten post-Corona-Konzert am 18. Juli um 20 Uhr im Kloster Seeon
LIVE – Open Air – gefolgt vom Film FRAU STERN
Kartenreservierung erforderlich unter 08624/897 201 oder unter klosterladen@kloster-seeon.de
Alle weiteren Infos HIER.

Bitte, werde aktiv! Das Mindeste, was Du tun kannst, ist die Avaaz-Petition mit einem Klick zu unterschreiben, das dauert keine halbe Minute. Danke — und wozu auch immer Du Dich entscheidest, sage später nicht, Du hättest nichts gewusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.